Hier finden Sie uns

Waldemar Derksen Estrichbau und Baustoffhandel
Tillyweg 1
38729 Lutter am Barenberge

Sie erreichen uns unter:

Telefon:  053 83- 73 99 91 9

Fax: 0 53 83 - 90 76 17

Mobil: 01 72 - 86 56 228

 

 

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Ausführungen im Estrichbau

Fließestrich auf Calciumsulfat- Basis

  • als Verbund Estrich
  • auf Trennlage (Folie, Estrich Papier)
  • Schwimmender Estrich (auf Dämmschicht)
  • Fußbodenheizung / Heizestrich

Zement Fließestrich oder herkömmlicher Zementestrich

  • als Verbund Estrich
  • auf Trennlage (Folie, Estrich Papier)
  • Schwimmender Estrich (auf Dämmschicht)
  • Fußbodenheizung / Heizestrich

 

 

Verbund Estrich: Estrich wird fest mit dem Untergrund verbunden. Der Untergrund soll ausreichend fest, trocken, rissfrei und fettfrei sein. Vorbereitungen für Verbund Estrich: Fräsen oder Kugelstrahlen, anschließend grundieren.

 

Estrich auf Trennschicht: Estrich wird durch eine Trennlage (Folie, Estrich Papier, Dampfsperre) vom Untergrund getrennt. Untergrund soll eben sein. Unebenheiten so wie auch Löcher sollten erst mit festgebundener Schüttung oder dazu geeigneten Mörtel verfüllt werden. Estrichstärke ab 30 mm.

Estrich auf Dämmschicht: Estrich wird auf Dämmschicht (Wärme- oder Trittschaldämmung) verlegt mit einer Trennlage versehen (Folie, Estrich Papier, Dampfsperre). Der vorgegebene Untergrund darf keine Verformungen aufweisen: Rohrleitungen usw.

Heizestrich / Fußbodenheizung: Estrich liegt auf Dämmschicht versehen mit einer Trennlage / Raster-Folie oder Gleichwertiges die auch ca. 10 cm überlappt und verklebt. Da drauf werden Heizrohre mit Klammern befestigt mit Abstand von ca. 40 – 50 cm das die Rohre dicht auf Trennlage liegen ohne das sie Hochstehen (oder Noppen System). Folie wird an die Randstreifen geklebt. Randstreifen beim Heizestrich / Fußbodenheizung soll 10 mm stark sein. Heizrohre sollen vor Estricharbeiten mit Wasser gefüllt und abgedrückt sein. Auf die Folie an den Randstreifen kann man auch

                                                                                     verzichten falls die Abdeckung/Trennlage bis zur Oberkante Estrichs                                                                                      hochgezogen wird.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waldemar Derksen Estrichbau und Baustoffhandel